All Our Patent Are Belong To You

Yesterday, there was a wall of Tesla patents in the lobby of our Palo Alto headquarters. That is no longer the case. They have been removed, in the spirit of the open source movement, for the advancement of electric vehicle technology.

Tesla Motors wurde gegründet, um das Aufkommen von nachhaltigen Transportmitteln zu beschleunigen. Falls wir einerseits erfolgreiche Elektrofahrzeuge entwickeln, aber andererseits rechtliche Minen legen, um andere vom Markt abzuhalten, würden wir gegen dieses Ziel verstoßen. Daher wird Tesla keine Patentklagen gegen Andere anstrengen, die unsere Technologien in gutem Glauben anwenden möchten.

Als ich meine erste Firma, Zip2, gründete, glaubte ich noch an den Vorteil von Patenten und unternahm große Anstrengungen, um Patente erteilt zu bekommen. Vielleicht waren sie ja in der Vergangenheit wichtig, doch dienen sie heute zumeist dazu, echten Fortschritt zu verhindern, die Position der Großkonzerne zu festigen und Anwälte statt Investoren zu bereichern. Nach Zip2 und der Erkenntnis, dass die Erteilung eines Patents einem Lotterielos auf Patentklagen gleichkommt, vermeide ich sie nach Möglichkeit.

Bei Tesla sahen wir uns jedoch dazu gezwungen, Patente anzumelden. Wir fürchteten nämlich, dass die großen Fahrzeughersteller anderenfalls unsere Technologien abgekupfert und Tesla durch ihre Herstellungskapazitäten und Vormachtstellung vom Markt verdrängt hätten. Unsere Befürchtungen waren jedoch vollkommen unbegründet. Die Realität sieht leider ganz anders aus: Elektrofahrzeugprogramme (oder Fahrzeugprogramme ohne Kohlenwasserstoff-Verbrennungsmotoren) fristen bei den großen Herstellern ein Nischendasein, falls überhaupt. Im Schnitt machen Elektrofahrzeuge nicht einmal 1% ihres Gesamtabsatzes aus.

Im besten Fall produzieren die großen Hersteller Elektrofahrzeuge mit begrenzter Reichweite in sehr kleinen Stückzahlen. Manche stellen gar keine abgasfreien Fahrzeuge her.

Angesichts einer Weltproduktion von nahezu 100 Millionen Fahrzeugen jährlich und etwa 2 Milliarden Fahrzeugen weltweit im Verkehr, kann Tesla alleine nicht genug Elektrofahrzeuge bauen, um der sich anbahnenden Kohlenwasserstoffkrise zu entgegen. Mit anderen Worten, der Markt ist riesig. Unsere wirkliche Konkurrenz sind nicht die wenigen Elektrofahrzeuge anderer Hersteller, sondern die riesige Flotte von Fahrzeugen mit Benzinmotor, die tagtäglich von den Fertigungsbändern auf den Markt strömen.

Wir sind überzeugt, dass Tesla, aber auch andere Hersteller von Elektrofahrzeugen und natürlich die Welt von einer gemeinsamen, sich schnell entwickelnden Technologie-Plattform profitieren würden. 

Technologische Führung wird nicht durch Patente definiert, die ja in der Vergangenheit nur wenig Schutz gegen wirklich entschlossene Konkurrenten boten. Ein Technologieführer ist viel mehr ein Unternehmen, das die weltbesten Ingenieure und Entwickler für sich gewinnen und motivieren kann. Wir glauben daher, dass eine auf unsere Patente angewendete Open-Source-Philosophie Tesla eher stärkt als schwächt.

Thema: 

Kommentare

anthnnunley

Don't know if Martin Eberhard told you where the idea for the Tesla Roadster. It was my childhood dream. I sent a letter to Silicon Valley 13 years ago requesting $1.5 million. Not knowing I wouldn't get a chance to build, I sent a proposal in good faith hoping I could.

Today, I still wish I could build my own but I never got the funding I reqested. The Model S is a good looking car.

Thank you for making my dream a reality.

Good luck with the Model III.

jd4ride_electri...

Thank you, grazie, danke. Now I would like to electrify & fly a CH77 kit helicopter.

antoniopellegri...

Thank you for being such a forward think and even more importantly acting/doing person. While I can not afford your current line of vehicles, I will however be purchasing the Model III once released. I look forward to seeing the good Tesla Motors does for the world and much needed changes to the automotive industry.

Antonio